Rechtsanwälte - Sascha Schigulski

Sascha Schigulski

V-Card herunterladen

Sascha Schigulski studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bonn.

Er berät und vertritt insbesondere die Hersteller von Lebensmitteln tierischen Ursprungs in allen Fragen des nationalen und europäischen Lebensmittelrechts. Dabei begleitet er beispielsweise umfassend Produktneuentwicklungen und bewertet deren Verkehrsfähigkeit mit Blick auf Zusammensetzung und Produktinformation oder betreut Unternehmen in Fragen der Zulassung von Betrieben nach dem EU-Hygienerecht.

Weiterer Tätigkeitsschwerpunkt ist die Beratung und Vertretung von Unternehmen in Auseinandersetzungen mit Behörden, auch in verwaltungsgerichtlichen, strafrechtlichen oder bußgeldrechtlichen Verfahren.

Sascha Schigulski verfügt über langjährige Erfahrung und ausgewiesene Expertise im Bereich der Risikobewertung von Produkten und der Begleitung behördlicher Rückruf- oder Rücknahmeverlangen.

Sascha Schigulski veröffentlicht regelmäßig zu aktuellen lebensmittelrechtlichen Fragestellungen. Zudem ist Sascha Schigulski ein häufig angefragter Referent bzw. Trainer für Schulungen und Seminare (beispielsweise für Branchenverbände oder IFS (International Featured Standards).

Veröffentlichungen

Monographien (u. a.):

  • „Zusatzstoffe und Enzyme, Fragen & Antworten“Markus Weck, Sascha Schigulski, Kornelia Matthes [2015]

Aufsätze (u. a.):

  • „Furculafleisch ist kein Separatorenfleisch“
    Marcus Langen, Günter Klein, Sascha Schigulski, Matthias Upmann, Fleischwirtschaft, Heft 12/2015
  • „Anmerkung zum Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 16.10.2014, Rs C-453/2013 – Newby Foods Ltd./Food Standards Agency“
    Sascha Schigulski, recht – Die Zeitschrift für europäisches Lebensmittelrecht, Heft 2/2015
  • „Herkunftskennzeichnung nach der LMIV – Überblick über die Durchführungsregelungen“
    Sascha Schigulski, Food & Recht Praxis, Heft 2/2014
  • „Verbraucher tragen ein Restrisiko“
    Henner Grote, Sascha Schigulski, Fleischwirtschaft, Heft 12/2012
  • „Beschaffung relevanter Informationen beim Lebensmittelunternehmer – immer nur nach LFGB oder manchmal auch nach StPO?“
    Rochus Wallau, Sascha Schigulski, Rundschau für Fleischhygiene und Lebensmittelüberwachung, Heft 4/2012
  • „Die (Un-)Sicherheit von Lebensmitteln – Erforderlichkeit von Rücknahme und Widerruf“
    Sascha Schigulski, Fachschule für Lebensmitteltechnik Kaiserslautern, Tagungsband Techniker Tag 2011, S. 4 und 5
  • „Wer ist eigentlich Unternehmer“
    Gerd Weyland, Sascha Schigulski, Fleischwirtschaft, Heft 1/2010
Zurück zur Übersicht