Deutschland regelt Allergeninformation für lose Ware

5. Dezember 2014

Artikel 44 Abs. 2 LMIV erlaubt es den Mitgliedstaaten, die Art und Weise der Allergeninformation für lose Ware zu regeln. Von diesem Recht hat die Bundesrepublik mit der VorlLMIEV (Vorläufige Lebensmittelinformations-Ergänzungsverordnung) Gebrauch gemacht, die am 28.11.2014 im Bundesrat verabschiedet worden ist. Hierüber hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit seiner Presseerklärung vom 28.11.2014 informiert. Die VorlLMIEV soll spätestens am 13.12.2014 in Kraft treten. Auf den Entwurf zur VorlLMIEV hatten wir mit unserem Newsletter vom 20.11.2014 hingewiesen.

Zudem machen wir darauf aufmerksam, dass verschiedene redaktionelle, aber auch inhaltliche Berichtigungen der deutschen Sprachfassung der LMIV am 18.11.2014 im EU-Amtsblatt veröffentlicht wurden. Ein Blick auf diese Berichtigungen lohnt sich.

  • Die Presseerklärung des BMEL ist diesem Newsletter angehängt (Anlage 1).
  • Unseren Newsletter vom 20.11.2014 zum Entwurf der VorlLMIEV finden Sie in der Anlage 2 oder Sie können diesen unter folgendem Link abrufen: hier klicken!
  • Die Berichtigung der LMIV haben wir mit der Anlage 3 angefügt bzw. diese kann unter folgendem Link abgerufen werden: hier klicken!

 

Stand: 04.12.2014

Redaktion: Dr. Christine Konnertz-Häußler, LL.M., Rechtsanwältin, Gummersbach, info@kwg.eu

Haftungsausschluss: Obgleich dieser Informationsbrief sorgfältig erstellt wurde, kann keine Haftung für Fehler oder Auslassungen übernommen werden. Dieser Informationsbrief stellt keinen anwaltlichen Rechtsrat dar und ersetzt keine auf den Einzelfall bezogene anwaltliche Beratung. Hierfür stehen die Rechtsanwälte unseres Büros zur Verfügung.