Neue gesundheitsbezogene Angaben zu Kreatin und Lactitol

11. April 2017

Am 08.04.2017 bzw. 11.04.2017 wurden die Durchführungsverordnungen (EU) 2017/672 und 2017/676 zu Kreatin und Lactitol im Amtsblatt der EU veröffentlicht und mit ihr die folgenden neuen gesundheitsbezogenen Angaben in den Anhang der Verordnung (EU) Nr. 432/2012 aufgenommen:

  1. Angabe zu Kreatin

a) Angabe:

„Die tägliche Einnahme von Kreatin kann die Wirkung von Krafttraining auf die Muskelkraft von Erwachsenen über 55 Jahre steigern.“

b) Die Verwendungsbedingungen für diese Angabe lauten:

Die Verbraucher sind darüber zu unterrichten, dass

c) Die Bedingungen und/oder Beschränkungen hinsichtlich der Verwendung des Lebensmittels und/oder zusätzliche Erklärungen oder Warnungen sind:

Die Angabe darf nur für Lebensmittel verwendet werden, die für Erwachsene über 55 Jahre bestimmt sind, die regelmäßig Krafttraining betreiben.

  1. Angabe zu Lactitol

a) Angabe:

„Lactitol trägt durch Erhöhung der Stuhlfrequenz zu einer normalen Darmfunktion bei.“

b) Die Verwendungsbedingungen für diese Angabe lauten:

Die Angabe darf nur für Nahrungsergänzungsmittel verwendet werden, die 10 g Lactitol je angegebene Tagesportion enthalten. Damit die Angabe zulässig ist, sind die Verbraucher darüber zu unterrichten, dass sich die positive Wirkung bei einer täglichen Einnahme von 10 g Lactitol einstellt.

c) Die Bedingungen und/oder Beschränkungen hinsichtlich der Verwendung des Lebensmittels und/oder zusätzliche Erklärungen oder Warnungen sind:

Die Angabe darf nicht für Lebensmittel verwendet werden, die für Kinder bestimmt sind.

Abschließend weisen wir darauf hin, dass über die Zulassung weiterer gesundheitsbezogener Angaben, insbesondere zu Pflanzen und Pflanzenstoffen (sog. „botanicals“), noch nicht entschieden ist.

Die Durchführungsverordnungen können unter folgenden Links abgerufen werden: (EU) 2017/672 und (EU) 2017/676.

Stand: 11.04.2017

Redaktion:      Dr. Christine Konnertz-Häußler, LL.M., Rechtsanwältin, Gummersbach, info@kwg.eu

Haftungsausschluss: Obgleich dieser Informationsbrief sorgfältig erstellt wurde, kann keine Haftung für Fehler oder Auslassungen übernommen werden. Dieser Informationsbrief stellt keinen anwaltlichen Rechtsrat dar und ersetzt keine auf den Einzelfall bezogene anwaltliche Beratung. Hierfür stehen die Rechtsanwälte unseres Büros zur Verfügung.