Neue Öko-Durchführungsverordnung (EU) 2021/1165

Am 16.07.2021 wurde im Amtsblatt der Europäischen Union die „Durchführungsverordnung (EU) 2021/1165 der Kommission vom 15. Juli 2021 über die Zulassung bestimmter Erzeugnisse und Stoffe zur Verwendung in der ökologischen/biologischen Produktion und zur Erstellung entsprechender Verzeichnisse“ veröffentlicht (ABl. L 253 vom 16.07.2021, S. 13).

Die Durchführungsverordnung (EU) 2021/1165 ersetzt ab dem kommenden Jahr bedeutende Teile der Verordnung (EG) Nr. 889/2008 und ist damit eine wichtige Grundlage im europäischen Öko-Recht.

Die neue Durchführungsverordnung enthält beispielsweise im Anhang V Teil A eine Liste mit allen Lebensmittelzusatzstoffen und Verarbeitungshilfsstoffen, die zur Verwendung in der Produktion von verarbeiteten ökologischen/biologischen Lebensmitteln zugelassen sind. Anhang V Teil B enthält diejenigen nichtökologischen/nichtbiologischen Zutaten landwirtschaftlichen Ursprungs, die für die Herstellung von verarbeiteten ökologischen/biologischen Lebensmitteln zulässig sind.

Die Durchführungsverordnung gilt somit ebenso wie die Verordnung (EU) 2018/848 (neue Basis-Öko-Verordnung) ab dem 01.01.2022.

Die Verordnung ist abrufbar unter: Link.

Stand: 16.07.2021

Redaktion: Dr. Christine Konnertz-Häußler, LL.M., Rechtsanwältin, Gummersbach, info@kwg.eu

Haftungsausschluss: Obgleich dieser Informationsbrief sorgfältig erstellt wurde, kann keine Haftung für Fehler oder Auslassungen übernommen werden. Dieser Informationsbrief stellt keinen anwaltlichen Rechtsrat dar und ersetzt keine auf den Einzelfall bezogene anwaltliche Beratung. Hierfür stehen die Rechtsanwälte unseres Büros zur Verfügung.